Allgemein 

Was ist eine EPS-Datei?

In diesem Blog erklären wir, was eine EPS-Datei ist und wie Sie eine EPS-Datei erstellen können.

Eine Datei mit der Dateierweiterung EPS ist eine Encapsulated PostScript-Datei. Sie werden normalerweise von Zeichenanwendungen verwendet, um zu beschreiben, wie Grafiken, Zeichnungen oder Layouts erstellt werden. Sie können sowohl Text als auch Bilder enthalten, um zu beschreiben, wie das Vektorbild gezeichnet wird, aber sie enthalten normalerweise auch ein „eingekapseltes“ Bitmap-Vorschaubild.

Auf EPS basierten frühe Versionen des AI-Formats. Encapsulated PostScript-Dateien können auch die Dateierweiterung .EPSF oder .EPSI verwenden.

EPS-Datei öffnen

Öffnen oder bearbeiten Sie EPS-Dateien mit vektorbasierten Bildbearbeitungsprogrammen. Andere Programme werden die Datei höchstwahrscheinlich beim Öffnen rastern oder glätten, wodurch jegliche Bearbeitung von Vektorinformationen verhindert wird. Wie alle Bilder können EPS-Dateien jedoch jederzeit zugeschnitten, gedreht und in der Größe geändert werden. Sie können eine EPS-Datei mit den folgenden Programmen öffnen:

  • Adobe Illustrator
  • Adobe Reader
  • Adobe Photoshop
  • GIMP
  • Coreldraw

Konvertieren Sie Dateien in EPS-Dateien

Eine einfache Möglichkeit, es umzuwandeln, ist die Verwendung von Zamzar. Es ist ein kostenloser Dateikonverter, der in Ihrem Browser ausgeführt wird, um EPS in JPG, PNG, PDF, SVG und mehrere andere Formate zu konvertieren. FileZigZag ist ähnlich und kann es in Dokumentdateitypen wie PPT, HTML, ODG usw. speichern.

EPS Viewer konvertiert EPS in JPG, BMP, PNG, GIF und TIFF. Adobe Photoshop und Illustrator können eine geöffnete EPS-Datei über das Menü „Datei“ > „Speichern unter“ konvertieren. Photopea ist eine gute Option, wenn Sie die EPS-Datei in eine PSD-Datei oder andere Formate wie ICO, TIFF, PPM, RAW oder DXF ändern möchten.

Konvertieren Sie die Datei in eine EPS-Vektordatei

Es ist gut zu wissen, dass eine EPS-Datei über einen Online-Konverter keine Vektordatei ist. Die Daten innerhalb der Datei bestehen immer noch aus Pixeln. Wenn Sie eine EPS-Vektordatei wünschen, müssen Sie diese selbst in Adobe Illustrator konvertieren.

Vektordatei in Illustrator erstellen

Ein Vektorbild ist ein Dateiformat, das Punkte auf einem Raster festlegt, um das Bild klarer erscheinen zu lassen. Vektorgrafiken haben oft einen klaren Hintergrund. Diese Bilder sind hilfreich für Grafikdesign- und Präsentationsprojekte, da sie sich gut in jeden Hintergrund integrieren lassen, auf dem sie platziert werden. Wenn ein Grafikdesigner zum Beispiel ein Logo auf ein schwarzes T-Shirt drucken möchte, kann er das Logo in einen Vektor umwandeln, damit es ohne weißen Hintergrund erscheint und so besser auf das T-Shirt gedruckt werden kann.

Ein weiteres wichtiges Merkmal von Vektorbildern ist, dass sie erweitert und verkleinert werden können, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen, was sie vielseitiger als andere Bildtypen macht.

Vektorgrafik erstellen in Illustrator kann sehr komplex sein. Mit Adobe Illustrator haben Sie die Image Trace-Funktion, mit der Sie ein JPG PNG in Vektorgrafik umwandeln in illustrator. Bei Image Trace ist die Qualität nie perfekt. Für perfekte Qualität müssen Sie es manuell mit dem Stiftwerkzeug nachzeichnen.

Im Folgenden finden Sie die Schritte, die Sie ausführen können, um eine Vektordatei in Illustrator zu erstellen.

  • Laden Sie Ihr Bild
  • Wählen Sie die Bildverfolgungsfunktion. Sie können aus verschiedenen Voreinstellungen wie High Fidelty oder Low Fidelty wählen und mit verschiedenen Einstellungen spielen, um das beste Ergebnis zu erzielen.
  • Bild vektorisieren mit Image Trace
  • Verfeinern Sie Ihr nachgezeichnetes Bild, indem Sie Änderungen mit verschiedenen Einstellungen wie dem Farbmodus vornehmen.
  • Speichern Sie Ihr Bild als EPS-Datei.

Related posts

Leave a Comment